slides5-01 slides5-01

Verein

Wer sind wir ?

 

 

150 Jahre Turnen in Altendorf, das kennzeichnet unseren Verein.
Turnen in Tradition sowie Erfolge in Kontinuität sind Ergebnis der engagierten, fachlich
fundierten Arbeit unserer Trainer und Übungsleiter!

40 Leistungs- bzw. Nachwuchsturnerinnen trainieren täglich, über 60 Vorschulkinder
2 mal wöchentlich in Altendorf bzw. Sportforum.

Darüber hinaus nimmt auch der Breitensport (Gymnastik, allgemeines Turnen und
asiatische Kampfsportarten) einen gebührenden Platz im Vereinsgeschehen ein. 

 

Chronologie:

-1861 bis 1900-
   Zwei junge Männer sollen 1860 die ersten Turnlustigen im Westen der Stadt gewesen
   sein.
   1861 wurde der Turnverein Altendorf gegründet.
   Ab 1899 gab es eine Turnerinnen-Abteilung!

-1900 bis 1915-
   Bis zum Bau der Turnhalle 1913 turnten bereits 270 Männer, Frauen und Kinder
   im Verein.

-1914  bis 1933-
   1914 wurde die neu gebaute Halle in Altendorf eingeweiht!
   Bei den Arbeiterolympiaden 1925 in Frankfurt und 1929 in Wien konnten Aktive
   unseres Vereins vordere Plätze erturnen!

-1933 bis 1950-
   Der Arbeiterturnerbund wurde von den Nazi´s verboten, die Altendorfer Halle
   1933 polizeilich geschlossen.
   1948 wagten 20 Turner einen Neuanfang,und gründeten die "SG Kaßberg".

-1950 bis 1989-
   1950 wurde aus "SG Kaßberg" die BSG "RFT Gerätewerk", ein Jahr später
   in BSG "Motor Altendorf" umbenannt.

-1990 bis ...
   1990 folgte die Umbenennung in "TuS 1861 Chemnitz-Altendorf e.V."
   Seitdem wurde der Aufbau eines Leistungszentrums für Turnerinnen forciert!
   Im Verein werden ab dem 3.Lebensjahr Talente gefördert.
   TuS Altendorf stellt sachsenweit die größte Anzahl an Leistungsturnerinnen,
   ist Bundesstützpunkt und hatte mit Joeline Möbius 2008 in Peking seine erste
   Olympiastarterin.

Hauptinfos

Anschrift:
TuS 1861 C.-Altendorf e.V.
Waldenburger Straße 66
09116 Chemnitz

Telefon: 0371/363522
Fax: 0371/4323112

Bürozeiten:
Mo - Fr 08.00- 14.30 Uhr