vorlage2021-01

Kindergartensport

2106 kigaturnen 1

Liebe Eltern unserer Kindergartensportler / innen,

Die neuen Corona-Lockerungen seit Ende Mai erlauben es, das Kinderturnen mit den bekannten Einschränkungen ab 15. bzw. 16. Juni wieder durchzuführen!

- kein Zutritt für Eltern
- Führung Anwesenheitsliste (Kontaktnachverfolgung)
- Übergabe der Kinder in Sportkleidung am Halleneingang

Training im Leistungssport

Ich möchte auch mal was dazu sagen: 

Bisher habe ich mich zurückgehalten. Habe gedacht, ich kann meiner Trainerin vielleicht

vor Gericht besser helfen. Aber das Interview von Kim in der FAZ und der Fernsehbericht

von Lisa-Katharina Hill beim NDR machen mich einfach nur wütend. Wenn ich richtig

verfolgt habe, hat Kim beim Sportausschuss mitgeteilt, dass sie zum 1. mal im Spiegel von

den Vorwürfen gegen Gabi Frehse gehört hat. Demnach hat keineTurnerin aus Chemnitz

vorher Kim etwas von diesen sogenannten Vorwürfen erzählt. Das verwundert mich doch

sehr, denn Kim ist seit fast 20 Jahre:n im Bundeskader des DTB. Sie hat demnach einige

Generationen der Turnerinnen kennengelernt. Nun stellt sich mir doch tatsächlich die

Frage: Wieso berichtet keine in Lehrgängen oder bei Wettkämpfen darüber? Wieso

wissen wir Ehemaligen nichts von Medikamentenmissbrauch, trainieren unter Schmerzen

und die Forderung, eine ungesunde Ernährung auf uns zu nehmen. Gab es denn

2 verschiedene Trainingsgruppen ?  Ich kann mich nicht daran erinnern.

Natürlich war und ist das Gewicht schon immer ein Thema. Wenn nicht sogar das

"Wichtigste". Unsere Sportart ist komplex, so gefährlich, wenn man sie nicht beherrscht

und mit zu großem Gewicht einfach unverantwortlich. Dass man im Leistungssport hart

trainieren muss, an seine Grenzen gehen muss, weiß jeder, der diesen Weg freiwillig geht.

Auch dass manchmal ein etwas rauer Ton herrscht und man auch ab und zu den A-tritt

braucht, ist für für einen Leistungssportler doch eher normal. Mich wundert aber, dass

Kim gar nicht´s von Stuttgart erzählt und Lisa diesen Stützpunkt in den höchsten Tönen

lobt. Dabei ist doch allen bekannt, dass es auch dort Probleme gibt. Keine Ahnung wie

viele Mädchen in den letzten 2 Jahren aus Deutschland nach Stuttgard gekommen sind.

Keine ist mehr da, warum?? Gab es keine Probleme mit Esstörungen, unter Schmerzen

trainieren und psychische Belastungen? Alle sprechen darüber, niemand spricht es aus.

Lisa, ich kann mich noch erinnern, wie wir in der Turnhalle erstarren mussten, weil wir dich

nicht anfeuern durften. Ich kann mich auch an eine andere Sache erinnern, wo Gabi dich

in Schutz genommen hat und du bleiben durftest. Wir haben das alle nicht verstanden.

Hat sie dich etwa besonders gemocht? Wars´t du ihr sogenanntes Sternchen?

Viele Fragen, wer wird sie beantworten.

Ich kann bis heute nicht verstehen, warum diese Turnerinnen den Weg über den "Spiegel"

gegangen sind. Das hat nichts mit Respekt und Ehrlichkeit zu tun.

Die Trainingsgruppe jetzt vor Ort leidet sehr. Ist das keine psychische Grausamkeit ?

Auch ich wähle heute den Weg der Anonymität und hoffe sehr, dass jemand den

Mut hat den Brief zu veröffentlichen.

 

siehe auch Beiträge bei "Gymedia" !!

Deutsche Meisterschaft

03.-04.08.2019

1908 DM1   1908 DM3

Am vergangenen Wochenende fanden die Deutschen Meisterschaften im Rahmen der "Finals in Berlin" statt. Neben dem Kunstturnen kämpften in 9 weiteren Sportarten die Athleten um die begehrten Medaillen. Von diesen Medaillen brachten unsere Seniorinnen vier mit nach Chemnitz . Am Samstag im Mehrkampf turnten Sophie, Lisa Zimmermann, Lisa Schöniger und Leonie Papke um den Meistertitel. Sophie gelang nach langer Verletzungspause ein sehr guter Wettkampf. Sie erturnte sich mit 52,500 Punkten den 3. Platz und strahlte über den Gewinn der Bronzemedaille. In den Gerätefinals konnte Sophie sich noch über den Gewinn der Silbermedaille am Stufenbarren freuen. In diesem Finale gelang ihr eine sehr saubere und sichere Übung. Im Finale am Schwebebalken musste sie leider, wie auch im Mehrkampf, einen Sturz in Kauf nehmen. Mit ihrer sauberen Art zu Turnen belegte sie trotzdem Rang 4 . Lisa Schöniger belegte bei ihrer zweiten Teilnahme bei den Senioren Rang 9 mit 49,850 Punkten. Sie konnte sich zudem für das Finale am Schwebebalken qualifizieren. Hier kam sie ohne große Probleme durch ihre Übung und gewann die Bronzemedaille. Lisa Zimmermann startete im Mehrkampf am Sprung. Erstmals zeigte sie ihren Yurchenko mit 2 Schrauben, der ihr ebenfalls den Finalplatz sicherte. Im Mehrkampf belegte sie Rang 11. Im Finale am Sprung konnte Lisa sich über den Gewinn einer Medaille freuen. Sie belegte mit zwei sauberen gestandenen Sprüngen Rang 3. Leonie turnte nach langer Verletzungspause ihren ersten Wettkampf. Leider unterliefen ihr noch zu viele Fehler. Sie belegte am Ende Rang 22. Für unsere beiden Lisa`s und Sophie heißt es jetzt in drei Wochen die Daumen zu drücken. In Stuttgart findet die erste Qualifikation für die Weltmeisterschaft statt. Herzlichen Glückwunsch für die tollen Ergebnisse!!

1908 DM2   1908 DM5
 1908 DM4 1908 DM6 

(siehe auch Gymmedia)

European Youth Olympics Festival Baku 2019

25.Europäisches Olympisches Jugendfestival Baku 2019 

Wie schon zur Junioren-WM in Györ stellt auch für obigen Turnevent TuS 1861 Chemnitz-Altendorf die deutsche Vertretung zu 100 % !!

Das ist erneuter Ausdruck der sehr guten Leistungen unserer Turn-Eleven und natürlich auch der überzeugenden Trainerarbeit des Altendorfer Team´s unter Leitung von Gabi Frehse !!

Wir wünschen unseren "Girlies" Emma, Julia, Jasmin und Lea-Marie einen tollen Wettkampf....Toi,Toi, Toi !!

                   Wir sind stolz auf Euch !!!! 

Kontakt

Anschrift:
TuS 1861 C.-Altendorf e.V.
Waldenburger Straße 66
09116 Chemnitz

Telefon: 0371/363522
Fax: 0371/4323112

Bürozeiten:
Mo - Fr 08.00- 14.30 Uhr 

 

Oder nutzen Sie dieses Formular um Kontakt mit uns aufzunehmen.

Kontaktformular

Ihr Name(*)
Bitte tragen Sie Ihren Namen ein.

Ihre Email Adresse(*)
Bitte Email Adresse angeben.

Betreff
Ihr Anliegen.

Ihre Nachricht(*)
Ihr Anliegen?

Sicherheitscode(*)
Ungültige Eingabe

Hauptinfos

Anschrift:
TuS 1861 C.-Altendorf e.V.
Waldenburger Straße 66
09116 Chemnitz

Telefon: 0371/363522
Fax: 0371/4323112

Bürozeiten:
Mo - Fr 08.00- 14.30 Uhr